Verteilte Entwicklung

Beratungsthemen

  • Prozessoptimierung zwischen OEM und Zulieferer
  • Integrationsstrategien
  • Optimierung des Spezifikationsprozesses
  • Reduktion der Inkompatibilitäten

Maßnahmen

Prozessengineering
  • Definierte Prozessschnittstellen
  • Hierdurch: Effizienzsteigerung in der Zusammenarbeit und Kommunikation
Aufbau eines Integrationsmanagements
  • Integrationszeitpunkte mit definierten -umfängen, dadurch erhöhte Planungssicherheit
  • Definierte, abgestimmte Baselines als verlässliche Basis für die weitere Entwicklung
Kompatibilitätsmanagement
  • Definierte Referenzen durch Kompatibilitätskriterien, hierdurch erhöhte Wiederverwendung und Testbarkeit
  • Modellbasierte Kompatibilitätsüberprüfung; hierdurch:
    • frühzeitige Aufdeckung von Inkompatibilitäten
    • Entlastung der realen Integration
    • Reduktion von Fehlentwicklungen

Migration hin zu Standardentwicklungen

Anforderungsoptimierung in frühen Phasen
  • zielgerichtete Entwicklung
  • Reduzierung der Änderungsläufe